Hameter Katalog 2015 - page 9

9
Ihr Partner für den GaLa-Bau
Staudenkompositionen – erlebnisreich, dynamisch, pflegeleicht
Staudenkompositionen – Pflegeleicht und attraktiv
Einfache Pflanzung und minimale Pflege
Stauden bringen natürliche Farben- und Formenvielfalt in den Garten. Ihre Verwen­
dung erfordert Erfahrung in Planung, Pflanzung und Pflege. Staudenkompositionen
sind gut funktionierende Pflanzkonzepte mit geringem Pflegeaufwand und hoher
Attraktivität. Sie blühen vom Frühjahr bis in den Spätherbst und sorgen imWinter mit
interessanten Strukturen und Fruchtständen für abwechslungsreiche Aspekte. Unsere
Staudenkompositionen sind das Ergebnis mehrjähriger Forschungsarbeit und wurden
ihrem jeweiligen Standort perfekt angepasst.
Um die Pflanzung zu vereinfachen, sind alle Stauden in Gerüstbildner, Gruppenstau­
den, Bodendecker, Streupflanzen und Zwiebeln eingeteilt. Nach einem übersichtlichen
Pflanzplan können die Stauden zuerst auf der Fläche ausgelegt und danach fachge­
recht gepflanzt werden.
Bei der Pflanzenzusammenstellung ist bewusst darauf geachtet worden, den Pfle­
geaufwand so gering wie möglich zu halten. In der Regel reicht ein kompletter Rück­
schnitt pro Jahr aus. Das Schnittgut kann als Mulchmaterial in der Pflanzung belassen
werden. In den ersten Wochen nach der Pflanzung ist es wichtig, aufkommendes
Unkraut zu jäten und bei großer Trockenheit zu bewässern.
Ein Teil der Stauden sät sich selbst aus, dadurch wird die Vitalität der Pflanzung we­
sentlich erhöht. Je nach auflaufender Menge müssen die neuen Stauden ab und zu
ausgedünnt werden. Da die gewählten Stauden gut winterhart sind, ist kein Winter­
schutz nötig.
Oben:
Beispiel aus der Staudenkomposition
„Farbenspiel Veitshöchheim“
Links:
Beispiel aus der Staudenkomposition
„Sommernachtstraum“
Mitte:
Beispiel aus der Staudenkomposition
„Pink Paradise“
Rechts:
Beispiel aus der Staudenkomposition
„Goldmischung“
1,2,3,4,5,6,7,8 10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,...96
Powered by FlippingBook